Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes ist der größte Arbeitgeber im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV).
In unseren Behörden arbeiten deutschlandweit engagierte Menschen für lebendige Wasserstraßen.

Wir verknüpfen Verkehrsmanagement, Ökologie und Ökonomie mit moderner Technik, um die vielfältigen Funktionen von Wasserstraßen und Schifffahrt für die Daseinsvorsorge und die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten und nachhaltig zu verbessern. Kommen Sie zu uns! Gestalten Sie unsere Aufgaben und Ziele aktiv mit!

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks, bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten.

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Weser sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet in Vollzeit, eine motivierte und engagierte/einen motivierten und engagierten

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) Hydrologie für Gewässerkunde, Wasserbewirtschaftung

Der Dienstort ist Hann. Münden.
Referenzcode der Ausschreibung 20241432_9339


Aufgaben
  • Erstellen von gewässerkundlichen Fachbeiträgen zum Bau und zur Unterhaltung der Bundeswasserstraßen Weser, Fulda, Werra, Aller, Leine sowie der bundeseigenen Talsperren und Vorhaben Dritter
  • Steuerung der Wasserabgaben der bundeseigenen Talsperren

  • Planung, Vergabe und Überwachung der Instandhaltung des WSV-eigenen Pegelnetzes sowie ggf. Betreuung von Neubauvorhaben aus technischer Sicht

  • Veranlassen, Regeln und Überwachen des Messdienstes und von Regel- und Sondermessungen

  • wissenschaftliche Analyse (Plausibilisieren, Aufbereiten und Auswerten) der Messergebnisse hinsichtlich Verwertbarkeit und Aussagekraft

  • Erstellen von einzelfallspezifischen Auswertungen der erhobenen und historischen Daten in räumlicher und zeitlicher Hinsicht

  • Unterstützung bei der wasserwirtschaftlichen Unterhaltung


Profil

Das sollten Sie unbedingt mitbringen

  • ein in Deutschland erworbenes oder nach deutschem Recht anerkanntes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium einer einschlägigen technischen Fachrichtung (z. B. Bauingenieurwesen, Wasserwirtschaft, Hydrologie) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1 Niveau gemäß GER)
  • Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zum Führen von Dienstfahrzeugen

Das wäre wünschenswert:

  • Gewässerkundliche (hydrologische und hydraulische) Fachkenntnisse
  • Kenntnisse über die Anlagen der WSV
  • Wasserbauliche Kenntnisse im öffentlichen Bau- und Umweltrecht sowie in betrieblicher Wasserwirtschaft
  • Kenntnisse im Bereich Pegeltechnik
  • Bereitschaft zu Wochenend- und Feiertagsarbeit (Bewirtschaftung Talsperren)
  • Kenntnisse gewässerkundlicher Anwendungen (ggf. WISKI, WDFÜ etc.)
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie sicheres und freundliches Auftreten
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenverantwortlichen, zielorientierten und wirtschaftlichen Aufgabenerledigung
  • Kooperation- und Teamfähigkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung
  • Strukturiertes, selbstorganisiertes und zielorientiertes Arbeiten
  • Versierte EDV-Kenntnisse (Microsoft Office)
  • Bereitschaft zur Durchführung teilweise mehrtägiger Dienstreisen

Wir bieten

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 12 TVöD Bund.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen:

  • Ein interessantes und vielseitiges Aufgabenfeld in einem strukturell bedeutenden Aufgabenbereich.
  • Einen krisensicheren Arbeitsplatz mit einem bundesweiten Karrierenetz.
  • Die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit, Telearbeit, Mobiles Arbeiten und Homeoffice).
  • Ein umfangreiches Angebot an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Eine Jahressonderzahlung gemäß TVöD in Höhe von 80 v. H. des Monatsentgeltes.
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr.
  • Zusätzliche Altersvorsorge (Die VBL Klassik ist die Altersvorsorge für den öffentlichen Dienst. Sie entspricht einer Betriebsrente, die jede Arbeitnehmerin/jeder Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst nach 5 Jahren Tätigkeiten zusätzlich zu seiner gesetzlichen Rente erhält.)
  • Arbeitgeber-Anteil zu vermögenswirksamen Leistungen.
  • Moderne Arbeitsplätze in attraktiver Lage mit kostenfreien Parkplätzen.

Besondere Hinweise:

Die Probezeit beträgt sechs Monate.

Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 Bundesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss beherrscht werden.

Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.